Mit Snus besteht keine Brandgefahr

Wird geladen …

Mit Snus besteht keine Brandgefahr

Abends noch gemutlich im Bett snusen – kein Problem! Mit einer Zigarette sieht das schon anders aus. In der Schweiz brennen mehr als 20‘000 Wohnungen und Hauser pro Jahr. Zu oft werden Brande durch Zigaretten ausgelost, etwa durch rauchen im Bett. Eine Privathaftversicherung oder eine Hausratversicherung konnen da hilfreich sein. Doch bei grobfahrlassigen Verhalten konnen die Leistungen der Versicherungen auch gekurzt werden. Mit Snus seid ihr auf der sicheren Seite und erlebt den vollen Tabakgenuss! Beim Snusen wird der Tabak nicht verbrannt, sondern einfach im Mund behalten, wo er sein Aroma freisetzt. Dies ist eine wesentlich ungefahrlichere Art des Tabakkonsums, mit der keine Brandgefahr besteht. Snus kann nahezu uberall konsumiert werden und ware auch bei diesem Beispiel die bessere Wahl gewesen: Das ware mit Snus nicht passiert! Probiert Snus einfach mal aus. Mehr zur Wohnungsbrandgefahr durch Zigaretten lest ihr HIER.