Die Wirkungsweise von Nikotin im Snus

Wird geladen …

Die Wirkungsweise von Nikotin im Snus

Das in Snus enthaltene Nikotin ist ein naturlicher Bestandteil der Tabakpflanze. Diese gehort ubrigens in die Familie der Kartoffelpflanzen, welche alle mehr oder weniger Nikotin aufweisen. Nikotin wird zur Stimulanz eingesetzt. Snus macht schon wach. Sobald der Snus als Los oder im Beutel unter der Lippe liegt, kann das Nikotin durch die Mundschleimhaut ins Blut eindringen. Im Gehirn wird die Region aktiviert, die Belohnungsgefuhle auslost. Das kann Entspannung sein oder ein angenehmer Kick.

Der Kreislauf kommt in Schwung

Nikotin beeinflusst den Blutkreislauf, treibt den Puls hoch und verengt die Blutgefasse. Der Effekt ist gewunscht, weil es kickt. Trotzdem ist es mit Snus wie mit Kaffee: Jeder reagiert anders. Zu viele Tassen Kaffee und zu viel Nikotin konnen Herzklopfen, Zittern oder auch Ubelkeit verursachen. Das richtige Mass, sprich – die richtige Snussorte – findet sich aber schnell. Bei Herz-Kreislauferkrankungen oder bei Grippe sollte man die Finger davon lassen.

Was kommt im Korper an?

Die Menge an Nikotin, die in den Blutkreislauf ubergeht, hangt von einer Reihe Faktoren ab:
  • vom Nikotingehalt der Snussorte
  • vom pH-Wert und
  • von der Dauer, wie lange ein Beutel im Mund bleibt.
Vom Gesamt-Nikotingehalt einer Portion geht nur ein Bruchteil in den Blutkreislauf uber. Schwedischer Snus beispielsweise enthalt im Schnitt 1 – 2% Nikotin, wenn der pH-Wert um die 8.5 liegt. Steigt der pH-Wert, steigt auch das Absorptionsvermogen und mehr Nikotin gerat in den Blutkreislauf. Vom Gesamtnikotin einer Portion werden allerdings nur zwischen 10% und 20% uberhaupt aufgenommen. Relevant fur den gewunschten Snus-Effekt ist auch die Absorptionsrate. Sie beeinflusst, wie stark wir den Kick empfinden. Schnell aufgenommenes Nikotin verursacht einen starkeren Effekt. Dann kickt es eben richtig. Langsam aufgenommenes Nikotin bringt Entspannung und Wohlfuhlen. Allerdings kann die Absorptionsrate bei Snusern unterschiedlich ausfallen. Hersteller berufen sich daher mit ihren Aussagen auf Tendenzen.

Nikotinvergleich Snus und Zigaretten

Viele Raucher wechseln zu Snus. Das ist der richtige Schritt fur die Gesundheit. Denn die durch das Verbrennen des Tabaks freigesetzten Schadstoffe wie Carbonmonoxid entfallen komplett. Der Nikotingehalt bei Zigaretten und Snus ist etwa gleich.   Diese Artikel konnten dich auch interessieren: Perfekt fur die Nichtraucherzone Die Geschichte von Snus ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Unsere beliebteste Snus Marke:

Odens white cold dry snus             Odens White Dry Cold Snus nur ab 4.00 CHF pro Dose!