So geht Aufklärungsarbeit. Danke, Lukas Reimann!

Wird geladen …

So geht Aufklärungsarbeit. Danke, Lukas Reimann!

Die ersten Hurden zur Legalisierung von Snus in der Schweiz sind genommen. Am 14. August 2015 berichtete die Basler Zeitung auf bazonline.ch, wie die Entscheider im Vernehmlassungsprozess fur das neue Tabakproduktegesetz agieren. Lukas Reimann, SVP-Nationalrat in St. Gallen, ist Snuser und forderte mit einer parlamentarischen Initiative, Mundtabak in der Schweiz zu legalisieren. Das von der EU bisher ubernommene Verbot soll entsprechend im Tabakproduktegesetz neu geregelt werden. Am 13. August 2015 stimmte die nationalratliche Gesundheitskommission laut bazonline.ch der Forderung zu, Mundtabak zu legalisieren. Durch Aufklarungsarbeit schaffte er es, dass 115 der 200 Nationalrate seine Initiative unterschrieben. Er sei mit einer Dose durch das Haus gegangen und habe Snus vorgestellt und auch zum Probieren angeboten. SVP Nationalrat Sebastian Frehner zahlt als Snuser zu den Befurwortern. Auch Daniel Stolz, Parlamentarier bei der Basler FDP, kann nicht nachvollziehen, warum Snus anders als andere Tabakprodukte behandelt und verboten gehoren soll. Das Bundesamt fur Gesundheit (BAG) bleibt weiterhin hart und setzt sich fur ein Verbot ein. Argumentiert wird wie bisher: die vielen Schadstoffe seien krebserregend und gehorten deshalb verboten. Quelle: http://bazonline.ch/schweiz/standard/Kommission-will-Snus-legalisieren/story/17140326