Wie kann man Snus zu Hause herstellen und was braucht man dazu?

Wird geladen …

Wie kann man Snus zu Hause herstellen und was braucht man dazu?

Das Interesse an Snus wächst in Europa rasant − immer mehr Menschen probieren es, ein kleines Beutelchen unter die Oberlippe zu stecken. Und es ist nicht merkwürdig, da Snus eine Menge von Vorteilen hat. Sehr schnelle Freisetzung von Nikotin, verschiedene geschmacksvolle Aromen, keinen Rauch bzw. diskrete Verwendung – das alles spricht dafür, dass Snus in den letzten Jahren zum Führer unter den Tabakprodukten wird. Snus ist eine perfekte Art, Tabak ohne Rauchen mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zu genießen. Die Geschmacksrichtungen reichen von traditionellem Tabak über erfrischende Minze bis zum süßen Melonengeschmack. Dabei gibt es auch ein breites Spektrum an unterschiedlichen Nikotinstärken – wollen Sie ein leichtes Gefühl oder ein starkes Kribbeln im Mund? Außerdem steht eine Menge von Snus-Formaten jedem Snuser zur Verfügung. Sind Sie nicht mit allen diesen Möglichkeiten zufrieden? Oder können Sie nicht etwas richtig Passendes für sich auswählen? Dann gibt es noch eine Option für Sie – Sie können Ihren Snus selber zu Hause herstellen. Obwohl solche Verwendungsweise noch nicht sehr verbreitet ist, ist aber eine kleine Anzahl von Snus-Liebhabern, die diese Option schon versucht haben, kaufen nicht mehr Portionssnus, sondern bauen ihre Beutelchen selber. 

Was braucht man eigentlich, um Snus zu Hause zu herstellen?

  • Erstens braucht man ein spezielles Tabakprodukt, das als die perfekte Basis für Snus gilt (z.B. Chew X). Die Besonderheit von diesem Snus besteht darin, dass er den puren, klassischen Tabakgeschmack hat. Außerdem ist er günstiger, da man dieser Snus in einem großen Packet verkauft, wo es mehr als 400 Portionen gibt. Aber Sie können auch anderen beliebigen losen Snus dazu benutzen.
  • Man muss auch die Portionsbeutelchen haben, in welche man losen Snus optimal portionieren kann.
  • Portionierer für Kautabak – mit Hilfe dieses Tools kann man den losen Snus ideal portionieren und in einen Portionsbeutel abfüllen.

Was den Prozess der Herstellung betrifft, müssen Sie weder Tabakblättern zerkleinern, noch die notwendige Satz-Menge hinzufügen. Diese Schritte wurden schon vom Hersteller erledigt. Dabei müssen Sie aber achten − wenn Sie eine White Dry Snus bekommen wollen, dann nehmen Sie  schon fertiger Tabak aus dem Beutel, ohne Wasser hinzuzufügen. Wenn aber es um die Original Portion geht, dann können Sie ungefähr  90 ml Wasser für diese ganze Packung zugeben. Außerdem können Sie Ihr Snus mit unterschiedlichen Aromen verfeinern – geben Sie 10 ml Aroma in die große Packung hinzu, aber dann müssen Sie die Zugabe von Wasser verringern. Der gemischte mit Wasser und Aroma Snus portionieren Sie mit dem Portionierer, füllen die Beutelchen ab und verschließen sie. Unvergesslicher Genuss ist garantiert!