Die Vielfalt hebt Snus von anderen Tabakprodukten ab. Es gibt eine Menge von Snus-Marken, Formaten und Sorten. Aber welche Sorten von schwedischen Snus gewinnen heutzutage besonders an Beliebtheit?

Wird geladen …

Snus ist angefeuchtetes rauchfreies Tabakprodukt zur oralen Anwendung, das aus den skandinavischen Ländern stammt und zu einem richtigen Pedant auf dem europäischen Markt der Tabakerzeugnisse wurde. Wie die Geschichte zeigt, liegen seine Anfänge im Dunkeln. Der Tabak hat Schweden schon im 16. Jahrhundert erreicht, wurde aber von Anfang an als trockener Schnupftabak verwendet. Am Ende des 18. Jahrhunderts haben die Schweden begonnen, Tabakblätter mit Salz, Wasser und Wein oder verschiedenen Gewürze als Aromenstoffe zu vermischen. Das Erzeugnis wurde dabei nicht durch die Nase konsumiert, sondern einfach in die Portion beliebiger Größe geformt und in Mund hinter die Oberlippe platziert. Snus gewann sofort an Beliebtheit, da er nicht so teuer war, die Hände dazu frei für die Arbeit beim Snusen waren. Etwa später wurde Snus schon aus zermahlenem Pulver hergestellt und mit den oben erwähnten Zutaten vermischt. Seit dieser Zeit hat sich Snus wenig verändert, die Bestandteile sind in der Regel gleiche. Die einzelne Veränderung ist die Erscheinung von verschiedenen Formate und Marken, die eine Menge von verschiedenen Snus-Sorten auf den Markt gebracht haben. Jede Snus-Sorte unterscheidet sich von anderen durch mehrere Merkmale und deswegen bietet jeder davon ganz anderes Snus-Erlebnis. 

Zu den Snus-Sorten, die unter den Snusern besonders angesagt sind, gehören:

  • Lundgrens Skåne Vit ist ein einzigartiger Snus in der Kategorie White Portion, der in den extra dünnen perforierten Beutelchen abgepackt ist. Die Portionen werden von außen angefeuchtet, deshalb bieten sie ein sofortiges Snus-Erlebnis. Die Inspirationsquelle von diesem Snus sind der schwedische Nadelwald und Wiesenblumen, was sich im Geschmack widerspiegelt. 
  • Göteborgs Rapé One White ist ein innovativer Snus, der entsprechend den schwedischen Traditionen hergestellt wird. Er gehört zu den mittelstarken Snus-Sorten mit dem Nikotingehalt 14 mg/g und zeichnet sich durch den typischen Kräuter-Geschmack aus, der als Kennzeichen von Göteborgs gilt.
  • General One White ist ein hervorragender Snus aus der One-Serie von schwedischen Tabakgigant Swedish Match, deren Snus den klassischen Portionen von General  ähnlich ist, hat  aber der Hersteller einige wichtige Verbesserungen vorgenommen – bezüglich des Geschmacks und der Bequemlichkeit der Verwendung. Der köstliche Geschmack mit den Noten von Bergamotte und würzigem Pfeffer betont den wohl schmeckenden Tabakcharakter. 
  • XR Göteborgs Rapé Slim White Strong ist ein perfekter Snus für jeden Snuser, der einen stärkeren Snus mit dem höheren Nikotingehalt bevorzugt. Snus hat den traditionellen Geschmack von weichem und würzigem Tabak mit dem Hauch nach Wacholderbeeren und Lavendel. Mit dem höheren Nikotingehalt von 1,35 % garantiert dieser Snus unvergessliches Erlebnis. 
  • Skruf Super White Slim Fresh Extra Stark ist komplett weißer, portionierter Snus, der sich durch die flexible und innovative Form und den erfrischenden Minzegeschmack auszeichnet. Die Konsumenten mögen diesen Snus dank seinem ordentlichen Nikotinkick, dabei ist dieses Produkt völlig ohne Tabak. Die Beutelchen sind sowohl von außen als auch von innen komplett weiß, wodurch die Zähne beim Snusen nicht verfärbt werden. 

Also, diese Snus-Sorten erfreuen sich unter unseren Kunden immer größerer Beliebtheit, deswegen wurden sie zu den Marktführern in den letzten Jahren. Jede Sorte weist dabei eine Menge von besonderen Merkmalen auf, die sie zu einem ganz außerordentlichen Erzeugnis machen. Haben Sie noch nicht diese Snus-Sorten probiert? Dann zögern Sie sich nicht und wählen einen Snus aus, der sicher bald zu Ihrem Liebling wird.