Welche Snus-Geschmacksrichtungen gibt es?

Im 19. Jahrhundert, als die Ära der mit der Hand hergestellte Snus zu Ende war und die Herstellung von schwedischen Snus in die Hände von großen Fabrikanten geriet, wurde dieses traditionelle skandinavische Tabakprodukt einigen Veränderungen unterworfen. In erster Linie betrafen sie den Geschmack von schwedischem Snus. Im Jahr 1866 erschien eine der ersten Snus-Marken auf den Markt - General. Dank eines einzigartigen Rezepts findet dieser Snus den besonderen Platz in den Herzen der schwedischen Snus-Fans. Seine Besonderheiten bestand in der Mischung aus über 20 Tabaksorten und einem Tropfen von Bergamotteöl, das in diese Mischung hinzugefügt wurde, um den traditionellen Tabakgeschmack zu verfeinern. Mit dieser Innovation began die Ära von aromatisierten Snus-Sorten. Auf dem heutigen Snus-Markt gibt es eine Vielzahl an verschiedenartigen Geschmacksrichtungen von Snus. Viele Einsteiger haben deswegen eine Menge an Fragen rund um dieses Thema, und zwar wie schmeckt Snus? Schmeckt Snus gut? Welcher Schwedischer Snus schmeckt am besten? In diesem Beitrag versuchen wir Antworten auf Ihre Fragen zu geben, damit Sie einen schwedischen Snus mit dem besten Geschmack für sich wählen könnten. 

Welcher Snus schmeckt am besten?

Wie es schon erwähnt wurde, zeichnet sich der heutige Tabakmarkt mit einer Menge von verschiedenen Snus-Geschmacksrichtungen aus - von traditionellem Tabakgeschmack bis zu Melone und Coca-Cola Geschmack. Jeder kann etwas Passendes für sich finden. Wenn Sie aber noch Neuling in der Snus-Welt sind und können diese Vielfalt alleine nicht begreifen, lassen Sie Ihnen helfen. Wir stellen Ihnen eine kurze Übersicht von Geschmacksrichtungen dieses Oraltabaks vor, damit sie ein passendes Aroma für sich finden würden. 

  • Der traditionelle Snus. Am Anfang seiner Geschichte hatte Snus nur einziger Geschmack - kräftiger, etwas bitterer Tabak. Viele von modernen Snus-Liebhaber streben auch dieses Kribbeln im Hals zu spüren und entscheiden sich, einen Snus mit dem echten Tabakgeschmack zu kaufen. Wenn Sie auch einen traditionellen Snus kosten möchten, dann empfehlen wir Ihnen auf solche Snus-Sorte wie Röda Lacket, Skruf und Siberia Snus Acht geben. 
  • Der natürliche Snus. In diesem Fall handelt es sich um einen reichhaltigen und kraftvollen Lakritz- und Bergamotte-Geschmack. Diese Aromen werden von ersten Fabrikanten in der Tabakmischung hinzugegeben, deswegen gelten auch als älteste Geschmacksrichtungen von aromatisiertem Snus. Außerdem sind viele Snuser von den erdigen Aromen des schwedischen Oraltabaks begeistert, wie zum Beispiel von Süßholz oder Anis. Um solche Geschmacksrichtungen zu genießen, wählen Sie Skruf Super White Nordic, Loop Salty Ludicris oder Schiro Licorice.
  • Der erfrischende Snus. In letzten Jahren streben immer mehr Snuser nache einem Kautabak mit einem starken erfrischenden und kühlenden Geschmack. Auf dem heutigen Snus-Markt gibt es heutzutage mehr als 90 Snus-Sorten, die Ihnen solchen Geschmackserlebnis garantieren. Dabei geht es nicht nur um die Beutelchen mit der Minze- oder Menthol-Geschmack. Wintergrün, Eukalyptus sowie Grüne Minze sorgen auch für eine gewünschte Frische in Ihrem Mund beim Snusen. Suchen nach dem erfrischenden Snus? Achten Sie denn auf Lyft Ice Cool, Siberia Snus, White Fox All White Portion, Skruf Fresh Strong u.a.
  • Der fruchtige Snus. Mögen Sie einen Beutel von Lieblingssnus nach dem Abendessen als Dessert kosten? Dann ist die einzige richtige Wahl Snus mit dem Fruchtgeschmack. Heutzutage umfasst diese Kategorie eine Menge von Snus-Sorten, die den Snus-Fans das gewünschte Geschmackserlebnis anbieten. Leicht säuerliche Zitrusnoten, süße Wassermelone oder tropische Mango - die Fantasie der Snus-Hersteller hat keine Grenze. Kapten Melon Extra, Loop Sicily Spritz und Wow! Summer Honey begeistern sogar sehr erfahrenen Snuser.

Wir hoffen, dass diese kurze Übersicht Ihnen ein unvergessliches Geschmackserlebnis beim Snusen bekommen hilft und eine Snus-Sorte für sich finden, die am besten schmeckt.